Grunzer_Ginger

Neues aus dem Yoga-Zoo: Der Grunzer

Der Grunzer, ein wiederkehrendes Yogaschüler-Phänomen, kann durchaus einen gewissen Unterhaltungswert haben. Leider ist der Yogaunterricht der falsche Ort für Unterhaltung. Irgendwie.

Man ist versucht, dem Grunzer zu helfen. Sein Yogaweg sieht einfach so viel mühsamer aus als der vieler anderer. Diesen Impuls korrigiert allerdings schnell die yogische Erkenntnis, dass jede/r von uns sein eigenes Karma erfüllen muss. Es gibt nur Momente, in denen man das lieber mit Ohropax machen möchte.

Seine Erkennungsmerkmale:

So einen Yogaschüler hatte jede/r schon einmal auf der Matte neben sich. Der Grunzer arbeitet an sich und seinen Asanas bevorzugt in erster Studio-Reihe. Damit auch alle Lotus-Ladies einen gleichberechtigt guten Blick auf seine definierten Muskelgruppen haben. Sein Ujai-Atem ist laut für 10, und wenn er tiefenentspannt, dann stets mit Sinn fürs Publikum und deshalb nicht zu überhören. Ahhhh-rahhhh … Keine Rückbeuger ohne Hrgnnnjmphff!!

Sein Mantra:

Immer einmal mehr wie Du!

Sein Habitat:

Kundalini oder restoratives Yoga sind nur sein Ding, wenn etwa bei einem Yogafestival einfach ÜBERALL Präsenz zu zeigen ist. Er ist schließlich Yogi. Und die sind eben immer offen für Neues. Ansonsten schwitzt der Grunzer gern im engen schwarzen Bikram-Höschen beim Hot und Bootleg Yoga auf seine Supergrip-Pro-Matte (und daneben …). Oder stemmt sich unter akustisch hohem Aufwand beim Ashtanga und Power Yoga in die einbeinige Krähe (Eka Pada Bakasana). Vor allem aber lässt er beim freien Handstand das Muscle Shirt vom Sixpack gleiten.

Sein Erleuchtungsgrad:

Die Asana-Geräusche eines Grunzers sind niemals Ausdruck von Anstrengung oder Ego! Krishna bewahre! Ehrgeiz ist nicht die Sache des von der Yogaphilosophie annähernd erleuchteten Grunzers. Sondern Ausdruck seiner inneren Befreiung, der völligen Erlösung von der Abhängigkeit durch das Urteil anderer. Ich grunze, also bin ich. Ich bin. Könnt ihr hören, WIE sehr ich bin??




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0