Freundinnen

8 Sätze, die Frauen lieber nicht zu Frauen sagen

Kommunikation ist eine komplizierte Sache. Was man sagen möchte und was davon beim Gegenüber ankommt, sind niemals dasselbe. Weshalb wir ein paar kritische Sätze nennen, von denen wir hoffentlich keinen je mehr hören müssen. (Ganz besonders dann nicht, wenn ihr damit eure Schwestern auf den Planeten Schön verbannt, um den wie kranke Geier die Trabanten Urteil, Klischee und Vergänglichkeit kreisen).

„Du siehst super aus. Hast du abgenommen?“

Ist sicher im Grunde gut gemeint. Macht aber eine harte Aussage: dass Attraktiv und Schlank dasselbe sind und einander bedingen. Wir sind individuell, unsere Körper sind individuell. Wir sehen immer gut aus! Wahre Schönheit ist eh keine Äußerlichkeit.

„Oh Gott, nach dieser Pizza muss ich morgen erst mal ins Gym.“

Völlig in Ordnung, wenn jemand nach einem großartigen Dinner subjektiv „zu viele“ Kalorien wieder abtrainieren will. Ist aber kein Grund, anderen am Tisch ein schlechtes Gewissen zu machen und ihnen den Abend zu verderben.

„Sei nicht traurig, du bist hübscher als sie.“

Diese sicher als Aufmunterung gedachte Äußerung hinterlässt leider nur Fragen: Nur hübscher? Nicht intelligenter, witziger, charismatischer, charmanter, belesener? Ist unser Erfolg beim Liebsten/ der Liebsten / im Leben etwa abhängig von unserer Attraktivität? Eben.

„Du siehst super aus für dein Alter.“

Fällt abgrundtief in die Schublade Negativkompliment. Schönheit mit Einschränkungen?! Nicht das Alter entscheidet über Attraktivität. Hier ist weniger so viel mehr – „Du siehst super aus“ reicht vollkommen.

„Und, für wann habt ihr Nachwuchs geplant?“

Autsch! Das ist wohl die indiskreteste Frage, die ihr jemandem stellen könnt. Wer weiß denn, wie das Beziehungsleben dieser Person aussieht? Vielleicht möchte sie Kinder, er aber nicht. Oder umgekehrt. Oder einer von beiden kann keine Kinder zeugen. Oder das Pärchen versucht seit Jahren, Kinder zu bekommen. Diese Frage ist höchstens für intimste Freunde reserviert – und auch dann mit höchster Vorsicht zu platzieren.

„Du hast ja noch Zeit“ oder: „Jetzt musst du dich aber ran halten.“

Niemand erinnert andere Menschen daran, wie viel Zeit sie wofür haben oder wie sie ihr Leben gestalten sollten. Oder darf im individuellen Lebensentwurf plötzlich irgend jemand mitbestimmen? Eben: nicht. Für die einen ist Heiraten oder Kinderkriegen mit 25 perfekt. Für andere ist 38 die richtige Zeit – wofür auch immer. Oder 56. Oder 69.

„Finde ich toll, wenn man das Selbstbewusstsein hat, mit deiner Figur dieses Outfit zu tragen.“

Heißt im Klartext: Mir gefällt überhaupt nicht, was du trägst, und ich finde es unpassend. Dem anderen gefällt es aber offenbar. Warum sollte man ihn mit dieser Aussage bewerten und verwirren?

„Du siehst schlecht aus. Geht’s dir nicht gut?“

Man sagt niemanden, dass er schlecht aussieht. Einzig denkbare Ausnahme: Ihr seid engste Vertraute, du weißt, was los ist, die Person vertraut dir blind und du bietest ihr alle Hilfe an, die sie braucht.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0