Suppe_Buerosnack

Modern und klassisch zugleich: Die Suppe fürs Büro

Mit zunehmender Kälte und Regenpotential steigt die Lust, in der Mittagspause etwas Warmes zu essen. So ein leichter Salat macht jetzt nicht mehr happy – etwas Deftiges muss her! Da kommt die gute alte Suppe genau richtig! Sie ist superschnell zubereitet, hat einen hohen Gemüseanteil und macht satt, ohne danach mit Mittagsschlaf-Schwere zu nerven. Lasst also die Teigteile vom Bäcker links liegen, vertröstet euren Lieblingsitalieners auf Morgen – jetzt braut jeder sein Süppchen.

Wir hatten für ein paar Testwochen den Nutrimix in unserer Büroküche, haben also einfach nur die Zutaten mitgebracht, den Rest nebenbei erledigt und mussten bei Schlechtwetter nicht mal mehr vor die Tür. Wer mit so einem Hochleistungsmixer schon vertraut und gut vorbereitet ist, schlägt als Dessert noch ein Eis drauf.

Wir stellen euch zwei Rezeptvorschläge vor, die ihr mit dem Nutrimix im Handumdrehen zaubern könnt.

Karotten-Aprikosen-Suppe

  • 1 kleine Zwiebel (geschält)
  • 1 EL Margarine
  • 300 g Möhren
  • 2 getrocknete Aprikosen (entsteint)
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Zitronensaft
  • 500 ml Gemüsebrühe

Und das Beste: All diese Zutaten gebt ihr lediglich geschnippelt in den Nutrimix – und startet das Programm „Suppe“. Das war’s.

Avocadosuppe

  • 1 Avocado (entsteint)
  • 1 rote Paprika (ohne Stiel)
  • 1 Stange Staudensellerie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 2 Fleischtomaten
  • Grün einer Frühlingzwiebel
  • Etwas frischer Basilikum
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 500 ml Wasser
  • 2 Scheiben Räucherlachs als Extra

Auch hier: einfach das Gemüse vorbereiten, ab damit in den Nutrimix, Programm „Suppe“ starten, später nach Wunsch zum Beispiel mit dem Räucherlachs servieren: Fertig.

Eine entspanntere extrafrische Mittagspause kann es für ein Büro kaum geben!

Wir danken der Firma Jupiter für die freundliche Leihgabe eines Nutrimix-Testmixers!




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0