Turnaround-Overnight-Moisturizer

Wie pflege ich meine Haut im Winter?

Jede Jahreszeit schafft bestimmte Hautzustände. Die kalte, trockene Winterluft zum Beispiel verursacht oft gereizte, gespannt und juckende Haut. Viele Stunden in der trockenen Heizungsluft im Büro oder zu Hause machen nichts besser. Im Gegenteil. Aber was könnt ihr tun, um eure Haut jetzt anders zu schützen?

Wir haben den Experten * von Clinique gefragt:

Müssen Menschen mit Problemhaut jetzt irgend etwas anders machen als sonst?

Es kommt darauf an, was man unter Problemhaut versteht. Bei unreiner Haut ändert sich im Prinzip nichts, sie braucht dieselbe Aufmerksamkeit wie immer. Haut, die zu Trockenheit neigt und vielleicht sogar sehr trocken ist, braucht jetzt definitiv mehr Feuchtigkeit, also eine spezielle Pflege (unsere Empfehlung wäre beispielsweise „Comfort on Call“).

Und sind Rötungen das Problem, muss man im Winter ebenfalls speziell pflegen, da dieser Haut die Temperaturschwankungen von drinnen nach draußen plus Heizungsluft zusetzen. In dem Fall wäre etwa „Redness Solutions“ passend.

Cliniquw_DDML_Laborglas

Ab welchem Alter empfehlen Sie zusätzliche Pflegeroutinen?

Bei Clinique ordnen wir Pflegeprodukte nicht dem Alter zu, sondern dem jeweiligen Hautbedürfnis. Durch eine Hautanalyse – im Geschäft oder auch online – erfragen wir den aktuellen Hautzustand (z. B. Trockenheit, Fältchen, Pigmentflecken) und können dann unsere entsprechenden Produkte und Linien wie Superdefense, Repairwear oder Even Better zuordnen.

Even-Better_Clinique

Muss Sonnenschutz in Tagespflege jetzt eigentlich sein? Wir kommen doch kaum ins Licht. Sonnenschutz heißt zusätzliche Inhaltsstoffe, die auf gereizter Haut vielleicht keine gute Idee sind.

Statt von Sonnenschutz sprechen wir von Lichtschutz gegen UV-Strahlen. Und der muss sein. UVA-Strahlen schädigen die Haut 365 Tage im Jahr, unabhängig von Jahreszeit und Wetter, da sie in tiefere Hautschichten eindringen und mittelfristig zu Linien, Fältchen, Pigmentflecken führen. Leider sieht man Schäden, die heute entstehen, erst in Jahren. Also: besser vorbeugen.

In den Clinique-Pflegen verwenden wir physikalische Filter, die dringen nicht in die Haut ein, sondern wirken wie ein „Sonnenschirmchen“ und schützen so die Haut darunter.

* Dr. Tom Mammone ist der führende Wissenschaftler im Hause Clinique und steht uns für alle Fragen rund um das Thema Hautpflege Rede und Antwort.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0