Santaverde_Aloe_Vera

Aloha, Schönheit: 5 Beauty-Tipps mit Aloe Vera

Amerikas First Wellness-Bloggerin Gwyneth Paltrow, Yogini und Schauspielerin, trinkt jeden Morgen den Pflanzensaft. Sie sagt, er mache Haut schöner. Das ist zwar wissenschaftlich nicht belegt – aber schaden soll’s (in kleinen und verdünnten Dosen) angeblich nicht.

Ich durchsegle die Gesundheits-Meere mit deutlich weniger Tiefgang als Gwyneth. Und Aloe-Vera-Getränke schmecken mir nicht gut genug, um sie täglich zu konsumieren. Aber ich würde jederzeit wieder ein dickes Blatt vom Aloe-Vera-Stamm schnitzen, um mit seinem gelartigen Filet-Inhalt spontan einen Sonnenbrand zu kurieren (im Extrem erlebt, getestet, für gut, weil wirksam befunden).

Verschiedene Varianten und Bestandteile der Aloe-Pflanzen haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Organismus. Zum Beispiel hat Aloe-Vera-Latex eine nachgewiesene abführende Wirkung bei Überdosierung, und manche Mediziner warnen bei oraler Verwendung dieser Pflanzen-Komponente auch vor Nierenschäden. Ich bleibe daher bei den 5 interessantesten Möglichkeiten, das Gel der Aloe Vera für den Hausgebrauch zu nutzen.

  1. Nutzt das Gel als Make-up-Entferner, da es an den sensiblen Schleimhäuten keine chemischen Inhaltsstoffe hinterlässt. Ideal, wenn die feine Haut um die Augen empfindlich reagiert
  2. Den sanften Hautreiniger – als Mix aus Aloe und Kokosöl im Verhältnis 1:1 – wärmt ihr mit den Händen auf dem Gesicht an und massieren ihn ein, bevor ihr alles mit lauwarmem Wasser abspült. Vor allem bei der Lösung von Akne-Problemen hat sich Aloe Vera sehr gut bewährt.
  3. Legt euch im Sommer (oder im winterlichen Tropen-Flucht-Domizil) einen Vorrat an Aloe-Eiswürfeln an. Bei Sonnenbrand, Blutergüssen, Insektenstichen oder Nessel-Verbrennungen kurz antauen und dann auf die betroffenen Stellen reiben. Schon vor 30 Jahren wurde erkannt, dass Verbrennungen dritten Grades sechsmal schneller heilen, wenn das antibakterielle Gel Erste Hilfe leistet. Außerdem liebt durch Verbrennungen verletzte oder irritierte Haut alles, was kühlt.
  4. Mundgeruch, weil den Magen Sodbrennen und Reflux quälen?In solchen Fällen machen wir eine Ausnahme und folgen doch gern Gwyneths Praktiken: Der entzündungshemmende Inhaltsstoff B-Sitosterin soll den Magen beruhigen und so für einen wieder attraktiven Atem sorgen.
  5. Juckreiz, ob durch Nesseln oder Insekten verursacht oder auch durch besonders trockene Haut, verabschiedet sich bei Auflegen eines Aloe-Gel-Filets. Wo ihr so etwas bekommt (und ein paar angenehme Einsatzbereiche im Home Spa), hat auch Jenny vom Beauty-Blog I Love Spa für uns aufgeschrieben.

Ihr wollt weder schnitzen noch anpflanzen und schon gar nicht lange suchen? Dann wäre Santaverde vielleicht ein Tipp: eine der ersten Naturkosmetik- und Wellness-Marken, die sich bereits in den 1980er-Jahren der tollen Pflanze verschrieben hat. Die antioxidativen und heilenden Kräfte der Aloe Vera Barbadensis Miller haben die Deutsche Sabine Beer zu einem heute sehr erfolgreichen Unternehmen verholfen.

Ein messbares Qualitätskriterium ihrer Wirksamkeit ist der Gehalt an Aloverose. Das einzigartige Molekül ist nur im Gel der Aloe Vera Barbadensis Miller enthalten. Je höher der Aloverose-Gehalt, desto höher ist der Gehalt an leistungsfähigen Vitalstoffen und umso intensiver ist die Wirkung auf die Haut.

Die Marke nutzt Pflanzen aus eigenem, kontrolliert biologischen Anbau in Andalusien. „Wir setzen den reinen Saft anstelle der üblichen Hauptkomponente Wasser in unseren Rezepturen ein, ergänzt um wertvolle Pflanzenöle und -extrakte.“

Heute sind auf den Zug, in Cremes und Lotionen statt der Wasserphase Aloe Vera zu verwenden, diverse weitere Beauty-Labels aufgesprungen. Zu unser aller Haut-Glück.

Ich pflege seit einigen Wochen mit einer Layer-Kombination aus Santaverdes „Aloe Vera Hydro Repair Gel“ und der „Aloe Vera Creme“. Meine sehr trockene Haut ist offensichtlich überzeugt. Und die Anwendung: Das eher wässrig anmutende Hydro-Gel massiere ich vollständig ein, was den unteren Hautschichten sowieso zugute kommt (sie liiieeeben Massagen, weil die das Gewebe frisch und lebendig erhalten!), bevor ich die Tagescreme drüber gebe. Die zieht schell ein und hält doch extrem lang feucht.

Ist also das Gel-Filet im Biomarkt gerade aus – es gibt immer fertig angerührten Nachschub. Und für mich perfekt passend: hautverträglich getestet und in Bio-Qualität. Mehr verlange ich nicht.

Ihr wollt mehr? Dann macht bei unserer Facebook-Verlosung mit! Zu gewinnen gibt es 5 individuelle Pflegekosmetik-Bundles von Santaverde jeweils im Wert von 100 Euro! Ab Sonntag, 29. August geht’s hier zum Gewinnspiel, es gelten unsere Teilnahmebedingungen für Verlosungen auf Facebook

Mehr zu Santaverde erfahrt ihr in diesem Video 😉




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0