Grüner_Tee

9 überraschende Vorteile von Grünem Tee

Wir wissen schon so vieles. Zum Beispiel, dass wir täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit trinken sollen. Dass  vier Tassen davon Grüner Tee sein sollten. Weil Grüner Tee eines der stärksten Antioxidantien ist.

Weil diese freie Radikale im Körper binden, was gut für unsere Haut ist und verlangsamt Alterungsprozesse auf der Zellebene. Weiß ja inzwischen wohl jede(r). Wir aber verraten weitere 9 Vorteile dieses Wundergebräus, die manchen überraschen könnten.

  1. Das Wichtigste zuerst: Grüner Tee schützt vor Krebs. Wieder sind die Antioxidantien dafür verantwortlich, sie reduzieren durch Neutralisation der freien Radikale das Krebsrisiko.
  2. Grüntee hat eine positive Wirkung auf den Cholesterinspiegel. Er senkt den LDL-Wert (das „böse“ Cholesterin), was zu einer Verbesserung des Verhältnisses des guten HDL- und des schlechten LDL-Wertes führt. Diese Erkenntnis wurde 2011 im „American Journal of Clinical Nutrition“ veröffentlicht. Allerdings mit der Einschränkung, dass sich dieser Effekt erst nach fünf Tassen Tee am Tag einstellt.
  3. Die Kombination der natürlichen Aminosäuren und Koffein steigert das Reaktionsvermögen und die Gedächtnisleistung, auch die Konzentrationsfähigkeit nimmt zu. Grüner Tee reduziert im Gehirn außerdem den Abbau des Neurotransmitters Acetylcholin, ein Botenstoff, dessen Verringerung eine maßgebliche Rolle bei der Alzheimer-Erkrankung zukommen soll.
  4. Japanische Wissenschaftler fanden 2007 heraus, dass das Polyphenol EGCG im Grünen Tee antiallergen wirkt. Wer also unter Heuschnupfen und Pollenflug leidet, kann seine Symptome mit ein paar Tassen des Heißgetränks reduzieren.
  5. Grüner Tee kann beim Abnehmen helfen, er kurbelt die Fettverbrennung an und erhöht den sogenannten Grundumsatz. Wer den Schlankmacher täglich trinkt, soll etwa 70 Kalorien am Tag zusätzlich verbrennen. Das kann schon das ein oder andere Fettpölsterchen weniger im Jahr bedeuten. Außerdem hemmen die Bitterstoffe im Tee den Appetit auf Süßes.
  6. Durch das Senken des Cholesterinspiegels und die positiven Effekte auf den Fettstoffwechsel mindert Grüner Tee auch das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts. Das nennen wir mal eine klare Win-Win-Situation.
  7. Ein weiterer Inhaltsstoff im Grüntee ist Fluorid, das Knochen und Zähne stärkt. Möchte man also auf natürliche Weise Osteoporose vorbeugen, ist grüner Tee auf jeden Fall ein gutes Mittel dafür.
  8. Polyphenole und Flavonoide: Zwei Bestandteile, die Immunsystem und Abwehrkräfte stärken. Und weitere Vorzeige-Protagonisten des grünen Lebenselixiers. Die perfekte Kombination dazu ist Vitamin C.
  9. Die Aminosäure L-Theanin wirkt ausgleichend und beruhigend auf die Psyche und hilft somit, Stress und Angst abzubauen. Um diesen Effekt zu erreichen, empfehlen Experten ca. 5 Tassen Grünen Tee pro Tag. Bei diesen vielen Vorteilen sollte das jetzt eine eurer leichtesten Übungen sein.

Für alle, die Grünen Tee mal in seiner reinsten Form kennenlernen wollen, empfehlen wir Matcha. Matcha-Tee ist pulverisierter, hochkonzentrierter Grüner Tee und seit einigen Jahren auf dem Vormarsch in Europa. In Asiens Klostern hält er die dauermeditierenden Mönche wach. Hier ersetzt das Power-Pulver den Espresso am Morgen: Das enthaltene Koffein ist mindestens so wirksam wie das der Bohne, wird im Körperaber langsamer und daher nachhaltiger freigesetzt.

Mittlerweile bestellt man statt Soya-Latte einen Matcha-Latte (aber bitte mit Mandelmilch 😉 ) Bei Tee Gschwendner findet ihr viele verschiedene Matcha-Qualitäten und Zubereitungstipps. Übrigens bekommt ihr da auch euren Matcha Latte to go.




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0