Lanson_Pink_Edition_Head

6 Drinks, die nicht fett machen

Ja, ihr lest richtig: Drinks können für mehr Gewicht sorgen, als euch lieb ist. Weihnachtsschlemmereien, die Entenkeule mit Rotkohl und Klößen, die Kekse zum Cappuccino – dass sich diese Mahlzeiten in Hüftgold verwandeln, ist klar. Akzeptieren wir. Aber dass das „Gläschen“ Wein oder ein Cocktail in geselliger Runde auch ihren Beitrag leisten, ignorieren wir gern.

Denn Alkohol hat neben Promille auch ordentlich Kalorien im Gepäck: Der Wodka-Shot hat ca. 45 kcal, ein Glas Rotwein bucht 170 kcal auf euer Tageskonto. Ungünstig ist auch, dass Alkohol den Fettabbau im Organismus hemmt. Heißt unterm Strick: Alkoholische Drinks machen rund.

Jetzt trinken wir natürlich nicht ohne Sinn und Verstand; wir können auch ohne Umdrehung lustig sein. Dennoch gibt es Tage, an denen das eine oder andere Glas mehr einfach passiert. Silvester ist so einer. Und damit ihr euch morgens um 5 Uhr noch fantastisch im engen Glitzerfummel fühlt, stellen wir eure Getränke des Abends vor:

Etwas Solides: Bitter und Soda

Bitter (Magenbitter, Kräuterbitter) sind Hochprozentige mit Kräuteressenzen, die gerne als Aperitif oder Digestiv serviert werden. Typisch ist natürlich der bittere Geschmack, der ihn übrigens vom Kräuterlikör unterscheidet, der wegen seines hohen Zuckergehalts eh zu süß ist. Bekannte Bitter sind Campari, Aperol, Ramazotti oder Fernet Branca. Mit einem Null-Kalorien Getränk kombiniert, beispielsweise Wasser, wäre das ein solider Drink für die ganze Nacht. Gerade Campari lässt sich sehr gut mit Soda-Wasser (Selter) mischen und mit einer Orangenscheibe aufpeppen.

0:00 Uhr: Champagner

Etwas Prickelndes ist zu Silvester Pflicht. Mit nur ca. 80 kcal pro Glas Champagner dürfen die Korken gern schon vor Mitternacht knallen. Und danach. Champagner gehört zu den kalorienarmen Drinks. Wahrscheinlich ist er deshalb ein all-time-favorite unter Models. Oder ist der Grund das XXS-Glas?

Übrigens verlosen wir gemeinsam mit dem Champagnerhaus Lanson NUR HEUTE an Silvester ein bisschen Champagner-Luxus auf unserer Facebook-Seite 😉

Für die Cocktail-Liebhaber: Mojito – ohne Zucker

Minze, Limette und Wasser – alles gesund und so gut wie ohne Kalorien. Nur der Schuss Rum ist mit 100 kcal dabei. Kalorienbewusste und Feinde eines ausgeprägten Hangovers verzichten auf den Zucker. Schmeckt wirklich auch ohne, wenn der Rum nicht zu hoch dosiert wird.

Hochprozentiges: Tequila und Soda

Tequila – nicht im süßen Cocktail und auch ganz ohne Beißen und Lecken, sondern einfach mit Soda-Wasser mischen und einen guten Spritzer Limettensaft dazu: Schon habt ihr ein erfrischendes Getränk. Schaut aber nicht auf den Preis, denn billiger Tequila verursacht oft einen ordentlichen Brummschädel.

Auch gut: Gin und Soda!

Wein muss man haben!

Einige schwören auf die gute Wirkung von Rotwein auf die Haut und das Herz-Kreislaufsystem (genau diejenigen sollten diesen Artikel lesen). Aber im Kalorienvergleich zieht der Rote leider den Kürzeren. Rotwein hat 85 kcal pro 100 ml, Rosé und Weißwein nur 75 kcal. Jetzt könnte man sagen: „Ach die 10 kcal…“ Aber mal ehrlich, es bleibt doch nie bei 10 kcal. Am besten passt Weinschorle, die spart einfach mal 50 % der Kalorien ein.

Bier her! Bier her!

Bier ist mit 40-60 kcal pro 100 ml (je nach Sorte) das kalorienärmste Getränk. Und weil dem so ist, leeren viele fix ein paar Flaschen mehr am Abend. Das endet irgendwann in der berühmten Bierplautze. Wir empfehlen Qualität statt Quantität, dann wird das Traditionsgetränk (gern auch in alkoholfrei) prima zum Abendbegleiter an Silvester.

Das solltet ihr besser vermeiden:

  • Süße Getränke enthalten, oh Wunder, sehr viel Zucker. Der geht 1:1 auf die Hüften. Macht auch um zuckerhaltige Softdrinks einen Bogen. Außerdem fördert das süße Zeug nur einen ordentlichen Kater.
  • Cremige Cocktails enthalten im schlechtesten Fall Sahne, im besten Fall Kokosmilch. Beide sind hoch kalorienhaltig und fett und damit keine engen Freunde für unsere Figur.

Im diesem Sinne wünschen wir euch einen guten Rutsch ins neue Jahr. Prost!




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0