Brennnessel_Ginger

Mmhhhmmm! Brennnesseln! Lecker!

Anhaltende Wärme und gut Regen – dieses Wetter sorgt in Gärten, auf Wiesen und an Wegesrändern grad für dschungelhaft Grün. Darunter ist vieles, was meist und aus Unwissenheit Unkraut genannt wird – und doch viel mehr ist als das.

Löwenzahn, die Heilpflanze Brennessel, Giersch und sogar wild wachsende Rauke kommen deshalb leider oft unter die Sense und landen im Gartenmüll – statt auf euren Tellern!

Ja, wer nämlich nur eine Sekunde googelt, findet jede Menge Rezepte mit Wildkraut, das oft sogar vitaminhaltiger und gesünder ist als manches, das ihr teuer aus dem Supermarkt ins Haus holt. Und schmackhaft ist das bekömmliche Grünzeugs allemal!

Wir empfehlen euch heute, die Gummihandschuhe überzustreifen und die oberen, jungen Triebe der überall aus dem Boden schießenden Brennnessel zu ernten. Zirka 400 g solltet ihr zusammenbekommen, um daraus eine wunderbar nährstoffreiche Suppe zu zaubern.

Brennnessel (die ihr als Suppe, als entgiftenden, wach machenden Tee zubereiten oder z. B. super statt Schnittlauch ins Rührei geben könnt) …

  • … verbessert die Blutwerte
  • … ist voller Vitamine
  • … und reich an Eisen und Kalzium.

Am besten schneidet ihr Wildkräuter am Morgen, wenn sie am saftigsten stehen, und zwar mit einem Messer. So können die Pflanzen danach weiter wachsen. Gedüngte und eventuell mit Pestiziden belastete Felder in direkter Näher solltet ihr dabei aber bitte meiden, auch Hundewiesen sind ungeeignet, was ja auf der Hand liegt.

Rezept Brennnessel-Suppe mit Ei:

  • 1 gehackte Zwiebel in Rapsöl leicht glasig andünsten, 200 g mehlige Kartoffeln in kleine Würfel geschnitten dazugeben und ebenfalls andünsten.
  • Sobald sie eine zarte Bräune annehmen, das Ganze mit Wasser ablöschen (die Kartoffeln sollen gerade bedeckt sein).
  • Unter dem Deckel köcheln lassen, bis die Kartoffelwürfel leicht weich werden.
  • 4 gute Handvoll geschnittene, junge und gut gewaschene Brennnessel-Blätter sowie 1, 2 Stängel Liebstöckl dazugeben.
  • Alles etwa 5 Minuten lang zum Sud köcheln lassen
  • Vom Herd nehmen und mit einem Pürierstab zur Suppe zerkleinern.
  • Anschließend würzig abrunden: mit Schabzigerklee, gemahlenem groben Meersalz, einer Messerspitze Muskatnuss sowie gemahlenem Pfeffer.
  • Parallel 4 Eier in Essigwasser pochieren, max. 3 min leicht köcheln und rausheben.

Zum Anrichten entkernt ihr Tomaten und schneidet sie klein, gebt sie mittig in den Suppenteller, darauf je ein pochiertes Ei, 1 EL Rapsöl drüberträufeln, nach Belieben passt ein wenig Brunnenkresse.

Wohl bekomm’s 😉

Um die Brennnessel im Smoothie zu nutzen oder um mit ihren Blättern die Suppe zu dekorieren, brüht ihr die Blätter mit Heißwasser einmal ab: Das nimmt der Nessel ihre hautreizende Eigenschaft!

Dieser Beitrag auf Utopia listet noch weitere tolle „Unkräuter“ auf sowie deren Genuss-Eigenschaften und ideale Einsatzmöglichkeit beim Kochen.


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3327