Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/css-javascript-toolbox/framework/events/subjects/hook.subject.php on line 81

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/css-javascript-toolbox/framework/events/subjects/hook.subject.php on line 82

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/css-javascript-toolbox/framework/events/subjects/hook.subject.php on line 81

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/css-javascript-toolbox/framework/events/subjects/hook.subject.php on line 82
Niemand ist perfekt – und Teenager sind's schon gar nicht - Ginger
Haushalt_Teenager

Niemand ist perfekt – und Teenager sind’s schon gar nicht

Teenager bekleckern sich im gemeinsamen Familienhaushalt selten mit Ruhm. Zum Beispiel überdauern Teller mit Essensresten erstaunlich lang unter zerwühlten Betten, während sich zwischen Besteck und Geschirr ganz neue Lebensformen ausbilden. Stört einen Teenager erstaunlich wenig.

Eltern – wie ich – haben eine etwas andere Sicht auf derlei Dinge. Schön, wenn jugendliche Experimentierfreude und Forschungsdrang die Ursache wären für Hausrat, der unter Schimmelkulturen verschwindet. Nur: Ist das in aller Regel nicht der Grund.

Eher kämpfen sich Erziehungsberechtigte mit einem Mindestanspruch an gemeinsamer häuslicher Ordnung ab an einem Mix aus alterstypischem Abgrenzungsverhalten und absoluter Faulheit.

Ich hatte das früh kommen sehen und bei anderen Familien beobachtet. Da räumen berufstätige Eltern (meist die Mütter) ihren Söhnen und Töchtern am Ende doch alles hinterher, häufig aus der Haltung heraus: Ich habe einfach keine Kraft und Lust mehr auf weitere Diskussionen, wenn ich vom Job nach Hause komme.

Leider hilft diese konfliktvermeidende Haltung niemandem. Man selbst als Eltern halst sich mit der „Hotel Mama“-Dienstleistung zusätzlich Arbeit auf, während die meist eh unterforderten Jugendlichen an ihr Smartphone geschmiedet auf dem Lotterbett faulenzen und dauerchatten. Und der Nachwuchs lernt so nicht, dass ein Haus, eine Wohnung sich nicht von allein reinigt – und eine gewisse Ordnung die Grundausstattung für ein späteres WG- oder sonstwie geartetes Auszugs-Modell ist.

Wie sollen aus Menschen, denen stets alles hinterhergeputzt und -gewaschen wurde, nach dem Schulabschluss oder während der Ausbildung halbwegs Vermieter-kompatible Wohnungsbewohner werden?

Mit der Konditionierung zur Mitarbeit solltet ihr allerdings früh beginnen. Sind erst einmal die Pubertiere los, ist es dafür zu spät. So habe ich meinem damals ungläubig staunenden 10-Jährigen verkündet (und gezeigt): Kinder sind gesetzlich zur Mitarbeit im Haushalt verpflichtet.

Dass dies wirklich ein Paragraph aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch stützt, verblüfft übrigens immer wieder auch Eltern. Die sich bei mir für diesen Hinweis entsprechend häufig schon bedankt haben 😉

Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.

Brauchten wir früher, als mein Sohn noch kleiner war, eine Putzfrau, die einmal wöchentlich kam, richten wir unsere Woche heute nach einem Haushaltsplan aus. Dort steht, wer von uns wie oft (und an welchen Tagen) bestimmte Aufgaben hat.

Natürlich funktioniert das stets gegen einen gewissen passiven Widerstand – den wir zugegeben aber alle haben. Ich bin auch kein Fan von Feuchtwischen und Toilettenschrubben! Aber als Truppenchefin profitiere ich von vielen Jahren Führungserfahrung. Kleine Reminder kosten mich deutlich weniger Kraft, als alles selber zu erledigen. Und mein Sohn, übrigens Einzelkind, kann Kochen, Waschen, Putzen, Mülltrennen. Die Frau, die ihn eines Tages erobern wird, wird sich über diese Qualitäten sicher freuen.

Und ja: Sie wird dennoch wahrscheinlich die Eiswürfel-Vorräte häufiger selbst aufstocken müssen und ziemlich leere Wasserflaschen im Kühlschrank finden. Dass niemand perfekt ist, hat man ihr hoffentlich auch früh beigebracht.


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.

Fatal error: Uncaught Error: [] operator not supported for strings in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/indeed-social-media/includes/functions.php:1032 Stack trace: #0 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/indeed-social-media/includes/ism_view.php(42): ism_return_sm_arr_ready(Array, Array) #1 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/indeed-social-media/indeed-social-media.php(217): require('/homepages/33/d...') #2 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/plugin.php(496): ism_filter('') #3 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/general-template.php(2220): do_action('wp_footer') #4 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/themes/bucket/footer.php(130): wp_footer() #5 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/template.php(501): require_once('/homepages/33/d...') #6 /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/template.php(477): load_template('/homepages/33/d...', true) #7 in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-content/plugins/indeed-social-media/includes/functions.php on line 1032