Quinoa_Salat

Lunch-Salat mit Karotte, Minze und Quinoa

Ein leichtes Mittagessen für Zwei – für viele moderne Büros und Haushalte ist dieses schnell zubereitete Salatgericht perfekt. Avodcado gibt Nährstoffe und Vitamine, Quiona ist außerdem ein ausgezeichneter Mineralien-Lieferant, und Karotten mit ihrem hohen Anteil an Vitamin A sind unter anderem sehr gut zu Haut, Schleimhäuten und Augen.

Ihr könnt – weil es ein wirklich leckeres Gericht ist – vom folgenden Rezept auch gleich eine doppelte Menge machen. Was übrig bleibt, stellt ihr in den Kühlschrank. Ihr werdet das Gericht lieben und nach spätestens 2 Tagen auch diesen Rest vernascht haben!

Die Zutaten

  • 250 ml gut unter kaltem Wasser gewaschenes Quinoa
  • 20 g frische Minze (aus dem Garten, gibt es das ganze Jahr aber auch in türkischen Supermärkten), waschen und klein hacken
  • 2 große Karotten, säubern und fein hacken
  • 1 Zwiebel in sehr fein geschnittenen Streifen
  • 10 g Kreuzkümmelsamen
  • 30 ml Olivenöl
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühe
  • Saft einer Limette, Salz und Pfeffer nach Gusto
  • nach Wahl 1 Avocado / 4 Blatt Grünkohl / 1 Handvoll getrocknete Cranberries / frische Granatapfel-Kerne

Die Zubereitung (ca. 20 Minuten):

  1. Bringt einen Topf Wasser zum Kochen, gebt die Brühe und eine Prise Salz hinein.
    Wascht derweil die Quinoa unter kaltem Wasser, das nimmt den Samen ihren leicht seifigen Geschmack. Bei guter Planung könnt ihr die Quinoa auch über Nacht einweichen, so kann euer Körper das Pseudo-Getreide besser verdauen.
  2. Gebt die Quinoa für 12 Minuten ins kochende Wasser, nehmt es anschließend vom Herd und lasst es im Sieb abkühlen.
  3. Dünstet die Zwiebelstreifen mit den Kreuzkümmelsamen und dem Olivenöl in einer großen Pfanne an. Sobald die Zwiebel weich wird, gebt ihr die Karotten dazu. Lasst alles für 10 Minuten garen – perfekt ist ein Rest von Biss! Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Gebt alles zusammen mit dem Quinoa und der frischen Minze in eine Servierschüssel und mischt alles gut durch.
  5. Am besten schmeckt der Salat warm.

Dazu und/oder als Variation passen diverse zusätzliche Beigaben, beispielsweise Grünkohl oder frische Avocado, für eine etwas mehr fruchtige Note gebe ich eine gute Handvoll getrocknete Cranberries oder frische Granatapfelkerne dazu.

Die Avocado schneidet ihr in appetitliche Scheiben und würzt sie mit Salz, Pfeffer, Spitzern von der Limette und Minze. Den Grünkohl schneidet ihr in kleine Stücke, die mit dem Salat harmonieren, und blanchiert ihn 2, 3 Minuten – danach schöpft ihr die Stücke ab und stellt sie kurz in die Kühlung, bevor ihr alles zum Salat vermengt.

Und falls der Salat allein euch trotzdem nicht satt macht, kombiniert ihr eine Schale frische Gemüsesuppe dazu.

 


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3328