Grüne_Dekoration

Frühling XXS: Grüne Deko für Drinnen

Jetzt könnte er langsam kommen, der Frühling. Stattdessen fällt heute in Hamburg noch einmal Schnee. Gut, stillen wir unsere Sehnsucht nach dem Frühling eben anders. Mit frischem Grün und erwachenden Pflanzen. In neuen und superstylischen Terrarien und mit Blumen-Dekorationen, die ihr schnell und einfach selber machen könnt. Und sie sieht dann sogar verdammt gut aus in euren Wohnzimmern, Küchen oder auf dem Schreibtisch.

Wir haben im globalen Digitalpool nach ein paar Inspirationen, Ideen und DIY-Anleitungen zum neuen grünen Trend für euch getaucht.

Für weitere adäquate Inspirationen haben wir euch ein buntes Board auf Pinterest angelegt (Link weiter unten).

Was gibt’s denn Neues?

Terrarien waren schon einmal schwer angesagt. Ist allerdings gute 50 Jahre her 😉 In den 60er Jahren zuletzt gesichtet, erleben die Glasgefäße jetzt ein modernisiertes Revival. Ob ihr sie durch den Deckel befüllt oder durch eine kleine Öffnung, immer erzeugt ihr ein kleines, in sich geschlossenes Ökosystem. Nur Regen fällt dort nicht, ihr solltet also hin und wieder mit der Gießkanne Wettergott spielen.

Auf brit.co findet ihr ein paar coole und ungewöhnliche Beispiele, die sich auch gut als Tischdeko für eine Party machen. Für ein größeres Projekt würde sich zum Beispiel dieser Terrarium-Tisch eignen – mal was anderes.

Früher als Blumenampel bekannt und Jahrzehnte lang als peinlich altbacken verschrien, kommen hängende Blumentöpfe jetzt mit neuem Image als Makrame-Hängegarten um die Ecke. Die könnt ihr entweder in allen denkbaren Farben, Größen und Formen bei etsy bestellen, oder ihr macht sie in 10 Minuten selbst.

Sukkulenten sind ebenso wie Orchideen und Kakteen die perfekten Pflanzen für Menschen ohne grünen Daumen. Sie sind sehr anspruchslos und sehen fast immer gut aus. „Living at Home“ gibt auf seiner Seite ein paar Tipps für die richtige Pflege von Sukkulenten.

Folge Ginger Magazines Pinnwand „Grüne Deko“ auf Pinterest.

Wie fülle ich ein Terrarium richtig?

Freshideen.com hat einen sehr umfangreichen Artikel über Terrarien und Pflanzen in Gläsern veröffentlicht. Hier findet ihr neben inspirierenden Bildern auch Anleitungen, wie ihr euer Terrarium richtig anlegt.

Auch auf freshideen haben wir noch eine Minivariante des Terrariums gefunden – in einer Glühbirne! Vielleicht mal zum Ausprobieren. Ihr müsst etwas nach unten scrollen auf der Seite.

Und pflanzenfreude.de präsentiert euch Tipps für das kleine Ökosystem und empfiehlt Kosmopoliten einen Blumenladen in Paris, der sich auf Terrarien spezialisiert hat.

Auf refinery29.com gibt es sogar eine Schritt-für-Schritt-Anleitung – zwar auf Englisch, aber die Bilder sind selbsterklärend.

Hier bekommt ihr tolle Gläser und Gefäße

Urban Outfitters bietet coole Terrarien in geometrischen Formen zum Stellen und Hängen sowie in allen Größen an. Die Gefäße sind an sich schon ein tolles Deko-Element.

Den Klassiker – Gläser von Mason Jar – findet ihr übrigens bei Lieblingsglas in verschiedenen Gläsern. Kann man später auch noch anders verwenden. Und wenn ihr mögt, könnt ihr auch in IKEAs Glas-Bonbonnieren ein paar schmucke Dekos basteln.


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3327