Lachen_ist_gesund

Bitte lächeln! Lachen macht glücklich

Kahle Bäume, Temperaturen, die eher im Wohlfühl-Bereich für Eisbären liegen, und für das wenige Sonnenlicht müssen wir uns immer gleich durch Horden vermummter Spaziergänger schieben. Als wäre der Winter nicht Herausforderung genug, schlagen wir uns zusätzlich mit allseits nach unten gezogenen Mundwinkeln und mürrischen Gesichtern herum.

Ja, auch ich will jetzt immer so schnell wie möglich nach Hause und gemütlich ins Sofa sinken. Dafür muss ich dann vorher den Autofahrer vor mir zusammenhupen, die Kassiererin anblaffen oder anderen die Tür vor der Nase zuknallen.

Das spart nur leider weder Zeit, noch bringt es mich, meine Laune oder mein Karma nach vorn.

Im Gegenteil: Schlechte Laune und ebensolche Gefühle können krank machen. Studien belegen, dass Personen mit gedrückter Stimmung und viel Stress häufiger krank wurden. Das Gute: Dieser Mechanismus funktioniert auch anders herum!

Wer also lacht, statt grimmig aus der Wäsche zu schauen, tut seiner Gesundheit etwas richtig Gutes. Wie schon der Kundalini-Yoga-Gründer Yogi Bhajan sagte: Zwei Dinge sollst du täglich machen. Einmal schwitzen, einmal lachen!

Hier ein paar gute Gründe, warum wir alle häufiger lachen wollen!

Zum Lachen: Wusstet ihr, dass …

… Kinder offenbar instinktiv wissen, was ihnen gut tut? Sie lachen täglich zirka 400 Mal. Erwachsene schaffen es durchschnittlich auf 15 Mal.

… Lachen Stress abbaut? Lachen beruhigt und unterbricht Stresssituationen. Das Arteriengewebe entspannt sich, der Blutdruck sinkt. Studien zufolge senke Lachen darüber hinaus das Adrenalin Epinephrin und das Stresshormon Kortisol. Wichtig ist allerdings, warum wir lachen. Nur Lachen aus Freude und Wohlempfinden hat diesen positiven Effekt. Hämisches oder missgünstiges Lachen dagegen nicht.

… Lachen Glücksgefühle auslöst?
 Lachen sorgt für die Ausschüttung von Serotonin, Endorphin („endogenes Morphin“) und Dopamin. Drei echte Spaßmacher, denn sie sind der Grund für unser Glücks- und Wohlgefühl!

… Lachen Schmerzen reduzieren kann? 
Körpereigene Opioide wie das Glückshormon Endorphin haben eine schmerzstillende Wirkung. Britische Forscher fanden zum Beispiel heraus, dass Probanden nach einer Phase des Lachens weniger schmerzempfindlich waren als die Teilnehmer in der Kontrollgruppe, die nicht gelacht hatten.

… Lachen das Immunsystem stärken soll? In Studien wurde beobachtet, dass im Speichel sowie im Hals-Nasen-Rachen-Raum nach dem Lachen mehr Immunglobuline (Eiweißkörper, die Widerstand gegen Krankheitserreger leisten) nachzuweisen waren. Auch die zur Krankheitsabwehr wichtigen Killerzellen im Blut sollen beim Lachen deutlich aktiver werden. Albernes Rumgekichere kann also Erkältungskrankheiten vorzubeugen – das gefällt uns. Die positiven Effekte des Lachens auf unsere Gesundheit sind übrigens gut bekannt. Weshalb Clowns in Krankenhäusern auftreten, um vor allem bei Kindern den Genesungsprozess zu beschleunigen.

… Lachen die Verdauung fördert? Lachen aktiviert die Zwerchfellmuskulatur beziehungsweise bewegt das Zwerchfell. Das sorgt für eine Art Massage der Bauchorgange, was wiederum unsere Verdauungsprozesse optimiert.

… herzhaftes Lachen eine Art Mini-Workout sein kann? Beim Lachen werden hunderte Muskeln aktiviert – darunter etwa 17 Gesichtsmuskeln, die Bauch- und Brustkorb- sowie die Atemmuskulatur. Außerdem pusht Lachen das Herz-Kreislauf-System, intensiviert die Atmung  und erhöht den Sauerstoffgehalt im Blut. Ein echtes Mini-Workout für den Körper.

Lachen ist eine körperliche Übung von großem Wert für die Gesundheit.

Aristoteles (griechischer Philosoph, 384 – 322 v. Chr.)

Und wenn’s mal nicht zum Totlachen reicht: Ein Lächeln ist ein guter Anfang. Sogar wenn euch nicht danach zumute ist. Bereits ein grundloses Lächeln kann die Stimmung heben, fand 2002 der französische Psychologe Robert Soussignan heraus. Er ließ 96 Studien-Teilnehmerinnen zwischen 21 bis 28 Jahren einen Stift auf vier verschiedene Arten zwischen die Zähne nehmen. Einige müssten darüber unwillkürlich lächeln. Als die Teilnehmerinnen anschließend Videos kommentieren sollten, bewerteten jene, die grundlos gelächelt hatten, das Gesehene positiver als die anderen Teilnehmerinnen.

Mit anderen Worten: Bitte Lächeln! Es macht die Welt wirklich jeden Tag zu einem schöneren Ort.


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3327