Selbstgemachte_Limonade

5 gegen den Durst: Selbst gemachte Limonade

Sie sind der heiße S*****ss auf jeder Trend-Bar-Karte: selbst gemachte Limonaden. Wenn sich jetzt langsam die Sonne durchsetzt, geht ihr am besten schon mal die Krüge und Gläser entstauben und bringt den Kräutergarten auf Vordermann.

Alles startklar für die Limo-Saison? Dann braucht ihr nur noch ein paar erste Rezepte für den Anfang. Die haben wir euch zusammengesammelt.

Kräuterlimonade mit Basilikum und Minze

Wie oft steht in meiner Küche ein angebrochener Topf Basilikum herum – und bald wächst er auch noch als Vorgartenkraut. Also musste ein Rezept für eine Basilikum-Limonade her. Da meine Minze außerdem die Neigung hat, wild durch die Beete zu wuchern, kommt die sowieso in alles Frische, das bei uns auf Tellern und in Gläsern landet. Für die Minze-Basilikum-Limonade braucht ihr …

  • ein gute halbe Tasse frische Basilikumbllätter
  • 12 Minzeblätter sowie Stiele für die Deko in Krug und Gläsern
  • 3 Esslöffel Rohrzucker (oder Kokoszucker, falls ihr den bevorzugt)
  • Abrieb und Saft von 3 Zitronen
  • etwa ein Liter Wasser
  • Eiswürfel und Crushed-Eis

Stampft die Kräuterblätter und den Zucker mit einem Mörser, bis die Blätter gut zerkleinert sind. Gebt das Ganze in einen Krug mit Crushed-Eis und gebt Abrieb, Zitronensaft und Wasser hinzu.  Gut umrühren! Füllt eure Kräuterlimo durch ein kleines Sieb in Gläser mit Eiswürfeln, die ihr mit einem kleinen Minzzweig serviert.

Ananas-Ingwer-Kurkuma- Limonade – 3 für gesunde Zellen

Für diesen anti-entzündungs-Limonade-Flash braucht ihr:

  • 1 Ananas (reif!, sonst mit Ananassaft veredeln)
  • je 1 Stück Ingwerwurzel (gut 2 cm lang) und Kurkumawurzel
  • 4 Zitronen
  • Abrieb von 1 Zitrone
  • 1 l Wasser
  • 3 Esslöffel Rohrzucker
  • Eis

Schält und schneidet die Ananas, so dass ihre Stücke in einen Entsafter passen. Dann gebt auch die Stücke Ingwer und Kurkuma in den Entsafter. Fügt alles mit dem Saft der 4 Zitronen, dem Abrieb und Wasser nach Geschmack hinzu. Schmeckt mit dem Zucker ab: Sowohl die Wurzeln als auch die Frucht können sehr unterschiedliche den Geschmack bestimmen, tastet euch also an „eure“ Limo immer wieder neu heran.

Alles gut durchmixen, abseihen und gekühlt servieren. Auch hier passt wie fast bei jeder Limo ein Minzstiel zur Zierde in Glas und Krug. Oder ihr variiert mit einem Rosmarinzweig.

Kräutersirup für eure Limonaden-Basis

  • 120 g Zucker und 240 ml Wasser
  • Kräuter (ein paar Stiele Minze, Rosmarin, Thyian – ihr entscheidet)
  • 240 ml frisch gepresster Zitronensaft (das sind etwa 8 Zitronen)
  • Wasser (ungefähr 750 ml, nach Gusto)
  • Eis

Erhitzt für den Sirup Zucker, Wasser und Kräuter auf dem herd, lasst es kurz anköcheln und schaltet dann direkt auf eine niedrige Stufe, wo ihr das Ganze 10 Minuten lang eindicken lasst. Stellt den Sirup zum Abkühlen beiseite – je länger er steht, desto mehr der ätherischen Kräuteröle sorgen für einen intensiven Geschmack.

Gießt euren Sirup durch ein feinmaschiges Küchensieb in einen Krug mit frischem Zitronensaft, gebt dann das Wasser nach Geschmack hinzu. Gut umrühren, mit Kräuterzweigen garnieren und auf Eis servieren.

Ingwerlimonade – auch ohne Alkohol ein Kick

Für den Sirup einer selbst gemachten Ingwerlimo oder Englisch Ginger Ale benötigt ihr:

  • 250 g Ingwer
  • 500 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • ca 300 g Zucker
  • 1,5 l Wasser
  • Soda oder Mineralwasser nach Geschmack (und gewünschter Schärfe!)
  • Eis
  • Kräuter oder Orangenscheiben zum Dekorieren

Säubert den Ingwer und schneidet ihn in Scheiben, die ihr zusammen mit dem Fruchtsaft und dem Zucker im Wasser aufkocht (siehe oben). Lasst den Sirup mindestens eine Stunden ziehen. Wiederum durch ein Sieb abseihen und in Flaschen füllen.

Zum Servieren könnt ihr experimentieren – mit Limone, Zitrone, mit Kräutern wie Minze, aber auch mit Früchten: Presst eine Orange in ein Glas, gebt etwas Sirup und Soda nach Belieben hinzu, Eis und Minzblatt dazu: fertig ist ein aromatischer Durstlöscher-Kick am Nachmittag!

Beeren-Bande auf Eis: Früchtchen gefällig?

Wenn der Sommer dann ausbricht und süße Beeren gepflückt werden wollen, können auch die rezepte eurer Limos vielseitiger ausfallen. Zum sicheren Start hier noch eine fruchtige Erfrischung:

  • 6 Stiele Minze
  • 200 g Erdbeeren
  • 100 g Himbeeren
  • ca. 400 ml Zitronenlimonade
  • 2 Früchteteebeutel
  • 2 EL Zucker
  • 500 ml Wasser
  • Eis

Wascht drei der Minzstiele und trocknet sie. Bringt den halben Liter Wasser zum Kochen und brüht damit die Früchteteebeutel plus die Minze auf.  Entfernt Kräuter und Teebeutel und stellt den Tee mindestens eine halbe Stunde lang kalt.

Derweil putzt und wascht ihr eure Erdbeeren und schneidet sie klein. Püriert sie zusammen mit dem Zucker. Den abgekühlten Minz-Früchte-Tee gut mit dem Erdbeerpüree verrühren. Dann gebt ihr die Minze zusammen mit der Erdbeer-Tee-Mischung, den Himbeeren und viel Eis in einen großen Krug oder eine kleine Bowle-Schale. Serviert die Fruchtlimo, indem ihr sie mit (selbst gemachter!) Zitronenlimonade aufgießt. Vorsicht: Das kann ziemlich schäumen, geht es also langsam an.

Noch ein Hinweis zum Genuss: Am Abend kann zu viel stark zitrushaltige Limonade euch senkrecht im Bett wachhalten. Wer sensibel auf Wachmacher reagiert, sollte den Limonaden-Kick in die Mittagspause legen. Zitrus hilft fokussieren und bringt verbrauchte Energie sofort zurück 😉

Noch mehr alkoholfreie Drink-Rezepte findet ihr in einem meiner neusten Lieblingsbücher


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3327