Kokosöl_Madhavi

10 Gründe, Kokosöl zu lieben

Das Wundermittel, der flotte Alleskönner, der Hautfreund: Kokosöl, manchmal Kokosnussöl genannt, hat unsere Herzen und Haushalte erobert.

Die Verwendungsmöglichkeiten scheinen grenzenlos zu sein. Ihr befürchtet, euer Leben wird ab sofort vollständig vom Bounty-Odeur bestimmt? Keine Angst! Wir verraten euch 10 attraktive Gründe, eines der ältesten und einfachsten Hausmittel der Welt zu lieben.

Kokosöl …

  1. … stärkt das Immunsystem
    Hauptbestandteil von Kokosöl ist Laurinsäure, ihr Anteil liegt bei mehr als 50 %. Diese Säure zerstört Bakterien und fiese Viren von innen heraus, was sich ganz wunderbar auf euer Immunsystem auswirkt.
  1. … schützt vor Insekten
    Äußerlich angewendet hält Kokosöl euch (und eure Katzen, Hunde und Pferde) lästige Zecken, Mücken und hundsgemeine Bremsen vom Hals.
  1. … ist ein Superfood
    Kokosnussöl ist reich an Vitaminen, Spurenelementen und lebensnotwendigen Mineralien. Es gehört zu den besten und günstigsten Nahrungsergänzungsmitteln. Einseitige Ernährung lässt sich mit Kokosöl gut ausgleichen. Was euch natürlich nicht davon abhalten wird, euch weiterhin, ähm, klug zu ernähren!
  1. … beugt Krankheiten vor
    Antioxidantien sind als Entzündungshemmer ein wirksamer Schutz gegen Krebs, wie eine Vielzahl langjähriger Untersuchungen und Studien gezeigt hat. Wenn ihr regelmäßig Kokosöl zu euch nehmt, erhöht ihr die Chance, schwerwiegenden Erkrankungen vorzubeugen, da Kokosöl eine überdurchschnittlich hohe Menge von Antioxidantien aufweist. Die außerdem im Ruf eines Jungbrunnens stehen – der Haut als größtem Organ tut ihr mit diesem Öl also ebenfalls nur Gutes.
  1. … bringt verbrauchte Energie sofort zurück
    Wer glaubt, isotonische Getränke würden ihn leistungsfähiger machen, liegt knapp daneben. Weitaus wirksamer sind die in Kokosnussöl enthaltenen Mengen an Aminosäuren. Der Körper kann diese wichtigen Säuren leider nicht selbst herstellen. Eine tägliche Ration Kokosöl ist also äußerst zu empfehlen.
  1. … hilft gegen Karies
    Eine tägliche morgendliche Mundspülung mit Kokosöl schützt massiv vor Karies und anderen Mund- und Zahnerkrankungen. Bei Kleinkindern und Babys ist Kokosnussöl während des Zahnens eine tolle Idee: einfach die Schleimhaut um den schmerzenden Zahn mit dem Öl einreiben.
  1. … lindert Hautprobleme
    Wie erwähnt, wirkt hochwertiges Kokosöl dank seiner Antioxidantien extrem entzündungshemmend, weshalb ihr es wunderbar bei Hautproblemen einsetzen könnt. Bakterien, Keime, und Viren haben kaum eine Chance. Es lindert sogar Neurodermitis, Akne (ja!) und Herpes. Ein wenig Kokosöl auf die entsprechenden Stellen auftragen und 2 – 5 Mal am Tag wiederholen.
  1. … macht Läusen den Garaus
    Die teuren und chemiereichen Apotheken-Mittelchen gegen Nissen und Läuse lassen sich problemlos durch Kokosöl ersetzen. Großzügig auf Haar und Kopfhaut verteilen, dann sterben die Parasiten im Nu ab und lassen sich kinderleicht auskämmen.
  1. … ist das günstigste Anti-Aging
    Kokosöl ist äußerst effektiv im Kampf gegen die Hautalterung. Seine kostbaren Inhaltsstoffe straffen die Haut, machen sie weich wie den viel zitierten Babypopo und spenden mehr Feuchtigkeit als die teuerste Creme, die ihr kennt. Ihr könnt es auf dem ganzen Körper inklusive Gesicht verteilen. Das geht am besten, wenn es nicht ganz so flüssig ist. P.S. Es macht sich auch als Haarkur wunderbar!
  1. … schickt Orangenhaut ins Off
    Kein Bock auf Cellulite? Natürlich werdet ihr keinesfalls auf  Yoga, Sport und gute Ernährung verzichten. Aber mit Kokosöl habt ihr eine weitere scharfe Waffe gegen die unliebsamen Haut-Dellen. Probiert es aus: einfach morgens und abends in die betroffenen Stellen einmassieren.

Es gibt unzählige weitere Möglichkeiten, Kokosöl einzusetzen – vor allem in der Küche. Achtet bitte beim Kauf auf hochwertige Qualität. Am besten gefällt mir Rohkostqualität, Geschmack und Wirkung sind unvergleichlich.

Wir hoffen, eure Neugier ist ein wenig wacher. Unseren Buch-Tipp zum Thema Kokosöl findet ihr hier bei Amazon.


  1. kabers

    Hallo zusammen,
    Kokosöl ist auch ein perfekter Energielieferant am Morgen.
    Einfach einen Löffel Kokosöl in den Kaffee oder auch in grünen Tee einrühren.
    Liefert Energie für den ganzen Tag und schmeckt super lecker.

    (Anmerkung der Red.: Lieben Dank für den Power-Tipp – aber Werbung für eigene Produkte von Kommentatoren muss ich leider streichen ;))


Eure Meinung? Ich freue mich über Kommentare

Mehr von diesem Autor

Möchtest Du uns lieben …

… und ehren, in guten wie in besseren Tagen?

Sag Ja zum Ginger Newsletter!

(natürlich geben wir deine Daten niemals an Dritte weiter)
Diese Einladung bitte nicht mehr anzeigen.
0
0

Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /homepages/33/d264859462/htdocs/gingermag.de/wp-includes/functions.php on line 3348